Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php on line 113

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11
wilfried-bockholt | beste-stadt.net (test-phase Niebüll)

Willkommen

auf den neuen Seiten von beste-stadt

beste-stadt-Archiv

  1. Wir freuen uns über jede Einsendung, Pressemeldung, Leserbrief!

“Im Auftrage” – Kafka in Niebüll

Amt Südtondern z.Hd. Frau Karin Schiessler-Usadel Marktstr. 12 25899 Niebüll Niebüll, den 01.02.2013

„Im Auftrage”

Ihr Schreiben vom 30.01.2013 Befangenheit gem. §22 Gemeindeordnung (GO) Bezug mein Schreiben vom 20.01.2013 und mein Schreiben vom 31.01.2013 Rechte und Pflichten …

Sehr geehrte Frau Schiessler-Usadel,

In wessen Auftrag schreiben Sie mir eigentlich? Teilen Sie mir das doch bitte

Weiterlesen: “Im Auftrage” – Kafka in Niebüll

Der Bürgermeister handelt eigenverantwortlich

Kalter Kaffee in Sachen “Befangenheit” langweilt nur das Publikum.

Trotzdem zu Dokumentationszwecken hier der neuste Briefwechsel. Siehe auch “Rechte und Pflichten“.

   Sende Artikel als PDF   

Weiterlesen: Der Bürgermeister handelt eigenverantwortlich

Rechte und Pflichten

Brief des Amtes Südtondern an Herrn Andreas Schönefeld, 18.01.2013

Rechte und Pflichten eines Ausschussmitgliedes gem. § 46 (12) i.V.m. § 32 Gemeindeordnung (GO)

Sehr geehrter Herr Schönefeld,

lhr Schreiben vom 08.01.2013 an Herrn Neumann mit der persönlichen Erklärung, künftig ihre Amter ruhen zu lassen, ist an mich weitergeleitet worden.

Da das Amt Südtondern u.a. auch

Weiterlesen: Rechte und Pflichten

Persönliche Erklärung - Ämter ruhen lassen

Befangenheit, ein Plopp-Bild von Andreas Schönefeld

Herrn Bernd Neumann Vorsitzender des Ausschusses für Sozialwesen, Jugend und Sport der Stadt Niebüll

Niebüll, den 08.01.2013

Persönliche Erklärung (mit Bitte um Aufnahme ins Protokoll des Ausschusses) Sehr geehrter Herr Neumann, sehr geehrte Ausschussmitglieder,

meine Ämter als stellvertretender Ausschussvorsitzender und als Ausschussmitglied lasse ich ruhen.

Aufgrund der mir zugeschriebene Befangenheit durch den Bürgermeister (in

Weiterlesen: Persönliche Erklärung – Ämter ruhen lassen

Wie verklagt man einen Bürgermeister wegen politischem Mobbings?

Mobbing

Wie lässt sich politische Ausgrenzung und üble Nachrede wieder rückgängig machen? Wie sieht Wiedergutmachung und Schadensersatz aus? Wie lassen sich infame Methoden untersagen? Wer hilft? Ein Rechtsanwalt? Ein Mediator? Die Kommunalaufsicht in Nordfriesland oder des Landes Schleswig-Holsteins? Gibt es hier im Norden Deutschlands Mobbing-Beauftragte in der Politik? Könnten im konkreten Fall Rechtspolitiker verschiedener Parteien helfen?

Weiterlesen: Wie verklagt man einen Bürgermeister wegen politischem Mobbings?

Man erkläre einfach jemanden für befangen. Methoden in den Niederungen der Kommunalpolitik. Teil 3

WAS TUN?

In Teil 1 und Teil 2 dieses Lehrstückes über niedere Methoden in der Kommunalpolitik erzählte ich, wie das Reden über andere Demokratie beschädigt. In Niebüll wurde ich hinter meinem Rücken für befangen erklärt, mit dem Ziel mich mundtot zu machen. In zehn Schritten analysierte ich exemplarisch diese Methode. Agent in dem Stück

Weiterlesen: Man erkläre einfach jemanden für befangen. Methoden in den Niederungen der Kommunalpolitik. Teil 3

Man erkläre einfach jemanden für befangen. Methoden in den Niederungen der Kommunalpolitik. Teil 1

Was ist ein guter, umfassender, demokratischer Prozess? Wie reden wir miteinander offen und respektvoll in unseren Kommunalparlamenten?

In der nordfriesischen Kleinstadt Niebüll möchte ich als Grüner und bürgerliches Mitglied sowie stellvertretender Vorsitzende des Sozialausschusses eine Auseinandersetzung über die „Besten Kitas für Niebüll …“ anstoßen. Ein Entwicklungsplan für richtig gute Kitas ist eine wichtige Frage für

Weiterlesen: Man erkläre einfach jemanden für befangen. Methoden in den Niederungen der Kommunalpolitik. Teil 1

Die besten Kitas für Niebüll - Notwendige Betrachtungen

Notwendige Betrachtungen

„Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf“ so ein afrikanisches Sprichwort. Also, tun wir uns in Niebüll zusammen und betrachten unsere Kita-Landschaft! Nicht nur die harten Fakts wie Zahlen und Kosten, sondern auch Fragen nach Chancengleichheit, Inklusion, Gemeinsinn, Partizipation, gutes und zufriedenes Personal, Entwicklung der Kommune.

Notwendige Betrachtungen, Foto Andreas Schönefeld

Weiterlesen: Die besten Kitas für Niebüll – Notwendige Betrachtungen

Demokratie in Niebüll ausgesetzt. Bau neuer Krippenplätze durchgeboxt.

Wo sind aufrechten Demokraten? Foto Andreas Schönefeld

„Alternativlos“ darf nach meiner Auffassung keine politische Vokabel sein. Die Formel „Alternativlos“ darf nicht benutzt werden, um Information und Mitbestimmung, Transparenz und Demokratie, wie im letzten Sozialausschuss geschehen, klein zu halten.

Dies alles erlebte ich im letzten Sozialausschuss der Stadt Niebüll. Eine so schlimme Sitzung habe ich bisher noch nicht erlebt. Ein Trauerspiel für Demokratie.

Weiterlesen: Demokratie in Niebüll ausgesetzt. Bau neuer Krippenplätze durchgeboxt.

Parkplatz. Parkplatz. Parkplatz. Baum weg. Baum weg. Baum weg.

nach der Devise: hier stehen noch 30 Bäume - weg damit!

Noch immer scheint es einen ungebrochenen „Parkplatz-Wahn“ in Niebüll zu geben. Wir brauchen mehr Parkplätze. So im Gleichklang die Verlautungen aus dem Munde des Bürgermeisters Wilfried Bockholt und des Bauausschussvorsitzenden Karl Heinz Schmidt auf der gestrigen Stadtvertretersitzung. Etwa 25 neue Parkplätze, so hörten und lasen wir, sollen an der Niebüller Schwimmhalle für deren Besucher, besonders

Weiterlesen: Parkplatz. Parkplatz. Parkplatz. Baum weg. Baum weg. Baum weg.