Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php on line 113

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11
Top-Thema | beste-stadt.net (test-phase Niebüll)

Willkommen

auf den neuen Seiten von beste-stadt

beste-stadt-Archiv

  1. Wir freuen uns über jede Einsendung, Pressemeldung, Leserbrief!

Merkel auf Piratenkurs. Dialog oder Eigenwerbung?

Frau Dr. Merkel, Maske oder echte Piraterie? Foto Andreas Schönefeld

Was ist das? Was passiert da?

Bundeskanzlerin Merkel wagt einen Dialog über die Zukunft Deutschlands im Sinne von Bürgerbeteiligung. Auf der Internetplattform dialog-ueber-deutschland.de stellt Sie drei Fragen: Wie wollen wir zusammenleben? Wovon wollen wir leben? Wie wollen wir lernen? Jeder Bürger kann dazu Vorschläge machen, diesen Vorschlägen können andere zustimmen und sie kommentieren.

Weiterlesen: Merkel auf Piratenkurs. Dialog oder Eigenwerbung?

Niebüller Zaubertrank im Gepäck. CCS-Treffen in Berlin

für jede BI ein Zaubertrank aus Niebüll, Foto Andreas Schönefeld

Die Bundesspitze von Bündnis 90/ Die Grünen (Cem Özdemir, Jürgen Trittin, Steffi Lemke) haben die sechs Bürgerinitiativen gegen CO2-Endlager in Deutschland zum Gespräch nach Berlin für Mittwoch, den 21.3., eingeladen. Für Niebüll / Nordfriesland / SH fahren Marlene Löhr (Landesvorsitzende der Grünen), Bernhard Rensink (Vorsitzender der BI Kein CO2-Endlager) und Andreas Schönefeld (grüner Kreisverband Nordfriesland).

Weiterlesen: Niebüller Zaubertrank im Gepäck. CCS-Treffen in Berlin

Ein Jahr Fukushima. 11.03.2012. Demo in Brokdorf

Gestern fuhr auch ein von den Grünen organisierter Bus aus Niebüll, Nordfriesland nach Brokdorf. Mit dabei Menschen allen Alters, Familien, die Bürgerinitiative Kein CO2-Endlager.

Im Bus schrieb mir jemand folgende Zeilen auf: “Die Welt hat sich seit Fukushima verändert – seit der Ausstrahlung der Reportage ‘Die Fukushima-Lüge‘ kann ich an eine Zukunft der Menscheit nicht

Weiterlesen: Ein Jahr Fukushima. 11.03.2012. Demo in Brokdorf

Fukushima - Niebüll 8.751 km

Fukushima-Stein

Wir denken an Fukushima. Siehe auch im ZDF “Die Fukushima-Lüge” In Niebüll gab es mal einen Fukushima-Stein für einen Tag lang. Mehr dazu.

Wer will am 11.03. mit zur Demo nach Brokdorf fahren? Fukushima mahnt: Atomanlagen jetzt abschalten!

   Sende Artikel als PDF   

Weiterlesen: Fukushima – Niebüll 8.751 km

Kinder brauchen Natur. Lasst sie raus! Andreas Weber rüttelt wach

Mehr Matsch_002

Dr. Andreas Weber hat einen aufrüttelnden, wundervollen Essay im GEO Magazin (August 2010) geschrieben. Bisher wurde dieser über tausendmal auf facebook empfohlen. Er wurde sehr oft kommentiert. Der Autor, Biologe und Naturphilosoph erhielt dafür den Deutschen Reporterpreis 2010 in der Kategorie Essay. 2011 erschien sein Buch „Mehr Matsch!“.

Andreas Weber schreibt wunderbare Dinge und

Weiterlesen: Kinder brauchen Natur. Lasst sie raus! Andreas Weber rüttelt wach

Parkplatz. Parkplatz. Parkplatz. Baum weg. Baum weg. Baum weg.

nach der Devise: hier stehen noch 30 Bäume - weg damit!

Noch immer scheint es einen ungebrochenen „Parkplatz-Wahn“ in Niebüll zu geben. Wir brauchen mehr Parkplätze. So im Gleichklang die Verlautungen aus dem Munde des Bürgermeisters Wilfried Bockholt und des Bauausschussvorsitzenden Karl Heinz Schmidt auf der gestrigen Stadtvertretersitzung. Etwa 25 neue Parkplätze, so hörten und lasen wir, sollen an der Niebüller Schwimmhalle für deren Besucher, besonders

Weiterlesen: Parkplatz. Parkplatz. Parkplatz. Baum weg. Baum weg. Baum weg.

Seelenlos - weitere Bäume werden in Niebüll getötet.

Heute wurden mindestens zwanzig gesunde Bäume in der Theodor-Storm-Straße und zum Teil in der Mühlenstraße an den Häusern der Gewoba gefällt. Drei Männer rückten mit Motorsägen an. Gegen 14 Uhr lebten die Bäume nicht mehr. Kleine und große Bäume waren das Opfer. Wofür? Warum? Die Bäume standen auf den Rasenfächen der Häuser und spendeten Freude,

Weiterlesen: Seelenlos – weitere Bäume werden in Niebüll getötet.

Handanlegen. Bäume tot. Niebüll 7.1.2012

Am Samstag, den 7. Januar mußten zwei 100jährige Linden sterben. Sie wurden gefällt. Zuvor wurde ihr Wurzelwerk beschädigt. Tatort Carl-Ludwig-Jessen-Straße in Deezbüll bei Friesischen Wohnpark. Eine Einfahrt zum neuen Baugrundstück für zwei Häuser wurde direkt ein Meter neben die Linden gelegt und ausgebaggert. An drei weiteren Linden wurde ebenfalls direkt ausgebaggert. Sie stehen noch. Wurden

Weiterlesen: Handanlegen. Bäume tot. Niebüll 7.1.2012

2012! Den Blick weiten. Rüm hart - klaar kimming.

Feuerwerk irgendwo in Nordfriesland, Foto Andreas Schönefeld

Feuerwerk irgendwo in Nordfriesland, Foto Andreas Schönefeld

Gemäß des friesischen Wahlspruches, der so viel bedeutet wie weites Herz – klarer Horizont, möchte ich die Frage aufwerfen, was für eine Kommune wie Niebüll in den nächsten Jahren wichtig wäre?

Das diesjährige Grußwort zum Jahreswechsel, gerichtet an die knapp 10.000 Einwohner der Stadt Niebüll durch deren

Weiterlesen: 2012! Den Blick weiten. Rüm hart – klaar kimming.

Demokratie im Koffer. Treffen der Moderatoren für Kinder- und Jugendbeteiligung

Moderatorenkoffer, Foto Andreas Schönefeld

Sie sind eine Art Reisende in Sachen Demokratie. Ihr wichtigstes Werkzeug ist in einem Koffer.

Moderatorenkoffer, Foto Andreas Schönefeld

„Fordern sie um der Sache wegen mehr Partizipation in Schleswig-Holstein ein“ bittet Kommunalberater Klaus-Dieter Dehn.

Klaus Meeder, Sozialministerium SH (l) und Klaus-Dieter Dehn, Rechtsexperte im Einsatz für mehr Kinder- und Jugendbeteiligung, Foto Andreas

Weiterlesen: Demokratie im Koffer. Treffen der Moderatoren für Kinder- und Jugendbeteiligung