Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php on line 113

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11
… lebensmittel | beste-stadt.net (test-phase Niebüll)

Willkommen

auf den neuen Seiten von beste-stadt

beste-stadt-Archiv

  1. Wir freuen uns über jede Einsendung, Pressemeldung, Leserbrief!

ANTIBIOTIKA im ESSEN

Lieber Sven Bohl,

auf engstem Raum tausende Hühner, Rinder und Schweine zusammenpferchen – das funktioniert nur unter massivem Einsatz von Antibiotika. So werden Megaställe zu Brutstätten für Antibiotika-resistente Keime. Über Fleisch, Eier und mit Gülle gedüngtem Gemüse, landen sie auf unseren Tellern. Eine der Ursachen für eine große Gefahr: Durch Krankheitserreger, gegen die kein Antibiotikum

Weiterlesen: ANTIBIOTIKA im ESSEN

Kochen und Party an der Wehle. Kochen der Kulturen

Heute um 15 Uhr ging’s los. Die Redaktion von beste-stadt lud ein.

Viele Familien waren gekommen. Etwa 40 Erwachsene und 40 Kinder.

Wir trafen uns zum kochen, teilen und feiern an der Wehle. Siehe Einladung.

Auf zum Kochen der Kulturen. Der erste Treff ein voller Erfolg. Foto Andreas Schönefeld

Dann wurden Musikinstrumente geholt.

Weiterlesen: Kochen und Party an der Wehle. Kochen der Kulturen

Augen auf beim Brötchenkauf

Massiver Pestizid-Einsatz auf Getreidefeldern kurz vor der Ernte!

Nur wenige Tage vor der Getreideernte spritzen viele Landwirte das Totalherbizid Roundup oder andere glyphosathaltige Mittel auf Getreideflächen, um Unkräuter zu vernichten und das Getreide zum gewünschten Termin „reifen zu lassen“. Das frisch geerntete Getreide enthält noch große Mengen des hochgiftigen Herbizids, das sich nicht schnell genug

Weiterlesen: Augen auf beim Brötchenkauf

Netzausbau wird Bürgernah

” Wir würden uns freuen, wenn so viele Stellungnahmen wie möglich kommen” sagt Ulrike Hörchens von Tennet.

Jeder Bundesbürger kann sich an dem Bau neuer Stromleitungen Beteiligen. Bis zum 10. Juli können die Bürger dazu per Internet oder Brief Position beziehen. Über Ausbauplan und Stellungnahmen entscheidet dann die Bundesnetzagentur. Bis Ende des Jahres

Weiterlesen: Netzausbau wird Bürgernah

Kochen der Kulturen. Elektroplatten gesucht

Die Redaktion von beste-stadt kocht im Hof, Foto Arndt Prenzel

Auf dem “Redaktionstreff” von beste-stadt am letzten Donnerstag bei mir im Hof in der Claudiusstr. 8 entstand folgende Idee:

Wir laden im August, an einem Samstag um 16 Uhr zu mir in den Hof ein zu einem halböffentlichen Kochen, Speisen und Feiern mehrer Nationen und Kulturen.

Die Redaktion von beste-stadt kocht im Hof, Foto

Weiterlesen: Kochen der Kulturen. Elektroplatten gesucht

EU ,LEBENSMITTELSUMPF

Lobbyverflechtungen bei der EU-Lebensmittelbehörde EFSA ———————————————————————— Die Vorsitzende des EU-Lebensmittelbehörde EFSA, Diána Bánáti, wechselt zum International Life Sciences Institute (ILSI), einer Lobbyorganisation der Ernährungsindustrie. Das Besondere an diesem Wechsel ist, dass Bánáti erst vor 18 Monaten von ihrer Tätigkeit beim ILSI nach laut werdender Kritik zurück trat.

Dass sie nun – weniger als zwei Jahre

Weiterlesen: EU ,LEBENSMITTELSUMPF

Das Gute Leben. Meine Freundin, die taz.

Die taz. Meine beste Freundin, Foto Andreas Schönefeld

Die “taz” (Die Tageszeitung), meine beste Freundin veröffentlichte an diesem Wochenende eine wunderbare Sonderausgabe und veranstaltete gleichzeitig in Berlin einen Kongress zum Thema “Das gute Leben”.

Mit einer kleinen “Auslese” möchte ich meine Freundin vorstellen.

Die taz. Meine beste Freundin, Rudi-Dutschke-Straße, Berlin. Foto Andreas Schönefeld

Danke! Was würde ich ohne Dich tun?

Weiterlesen: Das Gute Leben. Meine Freundin, die taz.

Ein Auto gemeinsam nutzen? Sparen und weniger Ausplünderung?

Projekt intensive Gemeinschaftsnutzung eines Autos, Foto Andreas Schönefeld

In Niebüll, auf dem Lande, geht da so etwas wie die gemeinschaftliche Nutzung eines Autos? Wie lässt sich das organisieren unter Freunden, Nachbarn, als Stadtprojekt?

Der VCD (Verkehrsclub Deutschland) rechnet vor was der „Luxus“ eines Autos kostet: Anschaffung und Unterhaltung sind sehr kostspielig. So betragen beispielsweise die gesamten Kosten für einen Mittelklassewagen wie einen

Weiterlesen: Ein Auto gemeinsam nutzen? Sparen und weniger Ausplünderung?

Gefährliches Wasser

Uran im Trinkwasser/ Mineralwasser. Die Konzentrationen werden immer größer. Dank einer extensiven Landwirtschaft die immer mehr Mineralische Dünger einsetzen. Dieser hat einen hohen Urananteil.

Seht euch den NDR-Beitrag an.

45 Min – Gefährliches Trinkwasser (http://www.ndr.de/mediathek/index.html?media=minuten287)

   Sende Artikel als PDF   

Sky verarscht die Kunden

Im Sky Niebüll gibt es eine Bäckerei (Unser Land). Dort kaufe ich ab und zu Brot oder Brötchen. Es stört mich, dass man dort nicht sehen kann, in welcher Bäckerei in Schleswig-Holstein die Produkte produziert werden. Es gibt am Bäckerstand keinen Hinweis auf eine Bäckerei oder Ähnliches.

Nach mehrmaliger Nachfrage bekam ich die Auskunft,

Weiterlesen: Sky verarscht die Kunden