Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php on line 113

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11
… frage | beste-stadt.net (test-phase Niebüll)

Willkommen

auf den neuen Seiten von beste-stadt

beste-stadt-Archiv

  1. Wir freuen uns über jede Einsendung, Pressemeldung, Leserbrief!

NIEMAND setzt sich LEICHTFERTIG in ein MARODES BOOT

Ahnungslose sind überzeugt: „Die meisten sind nur Wirtschaftsflüchtlinge.“

Niemand setzt sich leichtfertig nachts in ein marodes Boot, wissend,

dass der Tod droht.Niemand setzt alles aufs Spiel, lässt

alles los – Heimat, Besitz, Angehörige, vielleicht sogar Kinder –

nur in der Hoffnung auf den Bezug von Sozialleistungen. Wer Asyl

sucht, kämpft oft ums Überleben.

Die größte

Weiterlesen: NIEMAND setzt sich LEICHTFERTIG in ein MARODES BOOT

DIE MAUER MUSS WEG BLEIBEN

Nach 25 Jahren Mauerfall, setzt die Nord-CDU derzeit auf Abschrecken, abschotten und abschieben. Der Landesvorsitzende der schleswig holsteinischen CDU, Ingbert Liebing, macht derweil den Seehofer des Nordens. Er fordert die umstrittene Einführung von Transitzonen. Was nichts anderes ist als „umzäunte Lager“ an einer Geschlossenen Grenze. Dort soll geprüft werden wer ein „berechtigter“ Flüchtling ist. Die

Weiterlesen: DIE MAUER MUSS WEG BLEIBEN

EINE FRAGWÜRDIGE STRATEGIE

Der Widerstand gegen die von der EU geplanten Freihandelsabkommen, TTIP,Ceta und Co.,wächst. Denn der unregulierte Freihandel bedroht soziale und demokratische Errungenschaften. Das Gesundheitswesen würde noch stärker Profitinteressen unterworfen. Der antidemokratische Charakter von TTIP und Ceta zeigt sich schon in den Verhandlungen, zwischen Europa und den USA. Transparenz? Fehlanzeige.

Foto Sven Bohl

Wir stehen

Weiterlesen: EINE FRAGWÜRDIGE STRATEGIE

Es geht drunter und drüber

Bleibt Asyl ein Grundrecht – wie es Teile der Bundesregierung betonen – so kann es schon juristisch keine Obergrenze für Flüchtlinge geben, weil dies das individuelle Schutzrecht beschneiden würde. Asyl ist eine Frage des Rechtsanspruchs und des politischen Willens, nicht eine Großzügigkeit.

„ Wir schaffen das“ Angela Merkel

Erfüllen ehrenamtliche Flüchtlingshelfer das Diktum der

Weiterlesen: Es geht drunter und drüber

BRIEF AN DIE HEUCHLER

Politiker und Kommentatoren tun so, als hätten sie den Ansturm der Menschen nach Europa überrascht.

Denn die Berichte über das Voranschreiten der Wüsten in der gesamten Sahelzone, über Landgrabbing in vielen Regionen Afrikas, über Waffenlieferungen im großen Stiel seitens der Rüstungskonzerne und führenden Länder der Nato und nicht zuletzt die Angriffskriege im Nahen Osten hätten

Weiterlesen: BRIEF AN DIE HEUCHLER

REICHES DETSCHLAND ARME DEMOKRATIE

Was wir können müssen!

Wir dürfen die Flüchtlinge nicht mehr als Belastung sehen, sie möglichst gleichmäßig und unauffällig über die Republik verteilen. Wir müssen sie als Mitbürger begrüßen. Das können wir ins Werk setzen, indem wir aus dem Passivmodus in den aktiven übergehen. Die Regierung schreibt einen einfachen Wettbewerb aus. Gemeinden und Kommunen können sich

Weiterlesen: REICHES DETSCHLAND ARME DEMOKRATIE

Verlust individueller Freiheit

Unsere Ökonomie erlebt derzeit eine schwere Glaubwürdigkeits- und Stabilitätskrise seit der Großen Depression. Die Menschen sind verunsicher, sie fürchten sich vor der Zukunft. Mehr als die Hälfte aller Deutschen glauben, dass die soziale Marktwirtschaft als Wirtschaftsordnung grundlegend verändert werden müsse. 40 Prozent sind davon überzeugt, dass es ihnen in einem anderen, stärker vom Staat kontrollierten

Weiterlesen: Verlust individueller Freiheit

Armut IN Deutschland

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel. Was braucht der Mensch? 2/2

Verantwortlich: Wolfgang Lieb Im gestrigen Artikel wurde nachgezeichnet, wie seit Wochen mehrere große Medien die öffentliche Debatte über die zunehmende Armut in Deutschland zu beeinflussen versuchen, indem sie die allseits gebräuchliche und auch wissenschaftlich anerkannte Armutsdefinition mit absurden Argumenten beiseite wischen

Weiterlesen: Armut IN Deutschland

ALARMIERENDE VERBOTE VOM ARBEITGEBER

Das heftig umstrittene Gesetz zur Erzwingung der Tarifeinheit wurde im Mai durch den Bundestag gebracht. Viele Verbände und Gewerkschaften, bereiten nun eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht vor.

Auf der anderen Seite, gibt es politische Kräfte, zum Beispiel der einflussreiche Wirtschaftsflügel der Union, denen das vorliegende Tarifeinheitsgesetz nicht weit genug geht. Die Wirtschaftslobbyisten haben noch im

Weiterlesen: ALARMIERENDE VERBOTE VOM ARBEITGEBER

KOMMUNALPOLITIK 2.0

Deutschland war einst das Land der Vereinsmeier, der Ehrenämtler. Aber jetzt hat es ein Problem: Ihm gehen die Kandidaten aus. „Die Kommunalpolitik steckt in der Krise“ . „Mitgliederschwund, Nachwuchsprobleme, sinkende Wahlbeteiligung“. Dabei hat eigentlich die Stunde des Bürgers geschlagen in diesem Land. Die Stunde der Wut-, Mut-, und Netzbürger, sie alle haben sich um die

Weiterlesen: KOMMUNALPOLITIK 2.0