Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php on line 113

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11
… aktionen | beste-stadt.net (test-phase Niebüll)

Willkommen

auf den neuen Seiten von beste-stadt

beste-stadt-Archiv

  1. Wir freuen uns über jede Einsendung, Pressemeldung, Leserbrief!

RENAISSANCE NATIONALISTISCHER VORURTEILE

Bis Ende der 70er Jahre galt im westlichen Kapitalismus wer arbeitet, durfte die Hoffnung haben, dass sein Einkommen steigt, das die Urlaube länger, die Arbeitszeiten kürzer würden, das der Sozialstaat mit Renten, Gesundheitswesen, Familienleistungen ausgebaut würde, dass die Kinder wachsenden Zugang zu Bildung bekommen. Damit ist es seit neoliberalen Wende vorbei. Binnenmarkt, Euro, Arbeitnehmerfreizügigkeit waren

Weiterlesen: RENAISSANCE NATIONALISTISCHER VORURTEILE

NIEMAND setzt sich LEICHTFERTIG in ein MARODES BOOT

Ahnungslose sind überzeugt: „Die meisten sind nur Wirtschaftsflüchtlinge.“

Niemand setzt sich leichtfertig nachts in ein marodes Boot, wissend,

dass der Tod droht.Niemand setzt alles aufs Spiel, lässt

alles los – Heimat, Besitz, Angehörige, vielleicht sogar Kinder –

nur in der Hoffnung auf den Bezug von Sozialleistungen. Wer Asyl

sucht, kämpft oft ums Überleben.

Die größte

Weiterlesen: NIEMAND setzt sich LEICHTFERTIG in ein MARODES BOOT

.....contra vorurteile

Fast immer sind es die Nachbarstaaten von Krisenländern, die in kurzer Zeit Hunderttausende von Flüchtlingen aufnehmen müssen – wie im Falle Syriens: Über vier Millionen Menschen sind in die Nachbarländer geflohen. Allein in der Türkei leben 1,8 Millionen von ihnen. Im kleinen Libanon stellen syrische Flüchtlinge mit über einer Million Menschen mehr als ein Viertel

Weiterlesen: …..contra vorurteile

Diese Bundesregierung muss zurücktreten!

Diese Bundesregierung ist nicht in der Lage die Menschen die hier leben nachhaltig zu schützen! Diese Bundesregierung schürt verbal und kognitiv Hass und Angst vor fliehenden Menschen!

Diese Bundesregierung missachtet die Menschenrechte und verstößt permanent gegen das deutsche Grundgesetz!

Art 1 Des Grundgesetz (GG)

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten

Weiterlesen: Diese Bundesregierung muss zurücktreten!

DIE HÄSSLICHE TRENDWENDE

Beim Einsatz der Anti – IS – Koalition wird der Öffentlichkeit wieder Sand in die Augen gestreut. Bisher setze man auf Waffenlieferungen und vor allem Bombenangriffe. Wäre aber selbst im Bürgerkriegsfalle die Bombardierung europäischer Staate bis hin zum Ural heute vor der Weltöffentlichkeit kaum vertretbar, gilt die Bombardierung der zur Hochburg der IS gewordenen nordsyrische

Weiterlesen: DIE HÄSSLICHE TRENDWENDE

DIE MAUER MUSS WEG BLEIBEN

Nach 25 Jahren Mauerfall, setzt die Nord-CDU derzeit auf Abschrecken, abschotten und abschieben. Der Landesvorsitzende der schleswig holsteinischen CDU, Ingbert Liebing, macht derweil den Seehofer des Nordens. Er fordert die umstrittene Einführung von Transitzonen. Was nichts anderes ist als „umzäunte Lager“ an einer Geschlossenen Grenze. Dort soll geprüft werden wer ein „berechtigter“ Flüchtling ist. Die

Weiterlesen: DIE MAUER MUSS WEG BLEIBEN

EINE FRAGWÜRDIGE STRATEGIE

Der Widerstand gegen die von der EU geplanten Freihandelsabkommen, TTIP,Ceta und Co.,wächst. Denn der unregulierte Freihandel bedroht soziale und demokratische Errungenschaften. Das Gesundheitswesen würde noch stärker Profitinteressen unterworfen. Der antidemokratische Charakter von TTIP und Ceta zeigt sich schon in den Verhandlungen, zwischen Europa und den USA. Transparenz? Fehlanzeige.

Foto Sven Bohl

Wir stehen

Weiterlesen: EINE FRAGWÜRDIGE STRATEGIE

Es geht drunter und drüber

Bleibt Asyl ein Grundrecht – wie es Teile der Bundesregierung betonen – so kann es schon juristisch keine Obergrenze für Flüchtlinge geben, weil dies das individuelle Schutzrecht beschneiden würde. Asyl ist eine Frage des Rechtsanspruchs und des politischen Willens, nicht eine Großzügigkeit.

„ Wir schaffen das“ Angela Merkel

Erfüllen ehrenamtliche Flüchtlingshelfer das Diktum der

Weiterlesen: Es geht drunter und drüber

BRIEF AN DIE HEUCHLER

Politiker und Kommentatoren tun so, als hätten sie den Ansturm der Menschen nach Europa überrascht.

Denn die Berichte über das Voranschreiten der Wüsten in der gesamten Sahelzone, über Landgrabbing in vielen Regionen Afrikas, über Waffenlieferungen im großen Stiel seitens der Rüstungskonzerne und führenden Länder der Nato und nicht zuletzt die Angriffskriege im Nahen Osten hätten

Weiterlesen: BRIEF AN DIE HEUCHLER

REICHES DETSCHLAND ARME DEMOKRATIE

Was wir können müssen!

Wir dürfen die Flüchtlinge nicht mehr als Belastung sehen, sie möglichst gleichmäßig und unauffällig über die Republik verteilen. Wir müssen sie als Mitbürger begrüßen. Das können wir ins Werk setzen, indem wir aus dem Passivmodus in den aktiven übergehen. Die Regierung schreibt einen einfachen Wettbewerb aus. Gemeinden und Kommunen können sich

Weiterlesen: REICHES DETSCHLAND ARME DEMOKRATIE