Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php on line 113

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /www/htdocs/w00dfff3/wp-includes/ms-load.php:113) in /www/htdocs/w00dfff3/wp-content/plugins/events-manager/classes/em-notices.php on line 11
Grünschnitt: Mehr Sicherheit für Kinder und Senioren | beste-stadt.net (test-phase Niebüll)

Willkommen

auf den neuen Seiten von beste-stadt

beste-stadt-Archiv

  1. Wir freuen uns über jede Einsendung, Pressemeldung, Leserbrief!
Grünschnitt: Mehr Sicherheit für Kinder und Senioren

Grünschnitt: Mehr Sicherheit für Kinder und Senioren

Die Initiatoren von beste-stadt.net planen eine Aktion für mehr Sicherheit durch Heckenschnitt.
Die Stadt Niebüll ist nicht zuletzt so beliebt, weil es hier schöne Parkanlagen gibt, weil es vielfach grünt und blüht. Doch nicht überall ist das wuchernde Grün eine wahre Freude. Und manchmal sorgt es sogar für Gefahr!
Gemeint sind die sperrigen Auswüchse und Äste der Hecken und Büsche, die von den Anwohnern nicht beschnitten worden sind. Die Bürgersteige im Siedlungsgebiet sind teilweise kaum noch begehbar. Gerade an an Biegungen und Kreuzungen wird es gefährlich: Kinder auf Fahrräder können hier nicht mehr ungefährdet radeln, ältere Menschen müssen zur Seite springen, wenn ein Radler sich unvermutet nähert, Fußgänger müssen auf die Straße weichen.
Rechtlich sieht die Lage so aus: Die Gehwege müssen von den Grundstückseigentümern so freigehalten werden, dass eine gefahrlose Nutzung durch Fußgänger möglich ist, d.h., die Nutzung des Fußweges darf durch herüberragende Zweige nicht beeinträchtigt sein. Das Lichtraumprofil (mindestens 2,50 m) über dem Fußweg muss gegeben sein. Ggfls. sind die Zweige zu entfernen bzw. es ist ein Hochschneiden der Bäume / Sträucher vorzunehmen.
Mit einem Bußgeld kann belegt werden, wer vorsätzlich oder fahrlässig gegen diese Vorschriften verstößt.

Dieser aktuell zu beobachtende Missstand wäre Anlass für die Aktiven der Aktion »Niebüll – Beste Stadt« gewesen, einzugreifen. Allerdings werden wir uns selbst an die Spielregeln halten:
Zum Schutz der Pflanzen- und Tierwelt bestimmt das Naturschutzgesetz , dass in der Zeit vom 01. März bis 30. September Hecken, lebende Zäune, Bäume und Gebüsche grundsätzlich nicht gerodet, abgeschnitten, auf Stock gesetzt oder auf andere Weise zerstört werden dürfen.
Diese Bestimmung gilt sowohl für den unbesiedelten als auch für den besiedelten Bereich.
Der Verkehrssicherungspflicht an Straßen und Wegen kann durch frühzeitige Vornahme der notwendigen Arbeiten nachgekommen werden. Form- und Pflegeschnitte sind erlaubt.

Ziel dieser Vorschrift ist, die Lebensstätten wild lebender Tierarten zu erhalten und insbesondere die Vögel während der Brut- und Aufzuchtszeit zu schützen. Gerade in stark besiedelten Gebieten sind private Gärten die letzte Rückzugsmöglichkeit für Tiere und Pflanzen. Besonders Vögel sind zur Aufzucht ihrer Jungen auf Bäume, Hecken und Sträucher angewiesen. Denn nur wenn sie ungestört bleiben, haben die kleinen Piepmätze eine Chance zum überleben.

Ob ein Form- oder Pflegeschnitt in manchen Fällen ausreichen würde, ist dabei eine Unklarheit, die für Unfriede sorgen würde – und Unfriede ist nicht Teil einer besten Stadt. Vielmehr wollen wir ja mit beste-stadt.net konstruktive Lösungen finden: durch aufzeigen von Problemen und die Diskussion und Arbeit auf diese Lösungen hin.

Was ist für Sie / Euch die richtige Richtung an einer Lösung zu arbeiten?

Wie sollen den die Gehwege überwuchernden Hecken begegnet werden?

View Results

Loading ... Loading ...

Weitere Ansichten können gern per Kommentar geäußert werden, denn auch wenn wir hier schreiben und Anregungen zur Diskussion geben, wissen auch wir, dass wir die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen haben…

Froh wären alle Autoren von beste-stadt.net sowohl, wenn das Nordfriesland Tageblatt über die Zustände und die Diskussion aufnehmen würde, als auch wenn Heckenbesitzer und Stadtvertreter zu den Thesen Stellung beziehen würden.

PDF Drucker    Sende Artikel als PDF   

Related posts:

  1. Senioren-Demo gegen Streik – Sitzblockade geplant
  2. Hecken und Kinder, Bürgersteige und Radwege in Niebüll
  3. Neue Fahrbahnmarkierung in der Mühlenstraße unbürokratisch umgesetzt
  4. mehr-demokratie-wagen
  5. Neue Verkehrsregelungen in Niebüll im Juni 2011 anschaulich

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  


*

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>